Dienstag, 7. Oktober 2014

Jetzt lieferbar: Ohne Geld durch Schwaben - Zwei Badener testen die Württemberger

Ein höchst origineller Beitrag zur badisch-schwäbischen Völkerverständigung

Ohne Geld durch Schwaben? »Unmöglich!«, wird der Badener sofort ausrufen, sind doch seine württembergischen Nachbarn nicht gerade für ihre Großzügigkeit berühmt.

Zwei badische Schriftsteller haben es ausprobiert. Zwei Wochen lang reisten Tino Berlin und Matthias Kehle durch den württembergischen Landesteil – ohne einen Cent in der Tasche. Und waren damit dem vermeintlichen schwäbischen Geiz schutzlos ausgeliefert. Die beiden Autoren erzählen auf unvergessliche Weise, wie sie in der »feindlichen« schwäbischen Umgebung überlebten, welche Menschen sie kennengelernt, welche Weine sie verkostet haben, in welchen Höhlen, Türmen und Klöstern sie übernachten durften.

Ihr unterhaltsames Reisebuch überwindet den »großen Graben« zwischen Baden und Württemberg – und führt uns endlich vor Augen, wie liebenswert der Nachbar auf der anderen Landesseite ist.

Jetzt im Buchhandel, beim Verlag oder beim Autor erhältlich. Notfalls sogar bei amazon.

Bestellen bei meiner schwäbischen Lieblingsbuchhandlung: Hier klicken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen