Donnerstag, 10. März 2016

Pappert-Geschichten als e-Book

Pappert ist ein Schussel. Vor allem, wenn es um seine Angebetete Frau Antje geht. Sein oberstes Ziel: Sie ins Bett zu kriegen. Doch das will so recht nicht gelingen.
Ansonsten treibt er sich in Kneipen herum, wo er bevorzugt Pfirsichsaft bestellt, macht im Supermarkt unangenehme Begegnungen, etwa mit der Schnaps-Liesl, er besucht eine Beiwohnzentrale oder langweilt sich auf einer Party mit dramatischem Männerüberschuss. Und ständig sind da seine Nebenbuhler bei Frau Antje, sei es der snobistische Claus, der Hipp-Babynahrung löffelt oder ihr neuer Mitbewohner Mustapha, der seine spirituelle Energie aus Radieschen bezieht.
Kurz, der liebenswürdige Schussel stolpert durch den Alltag! Er ist ein bisschen wie Du und ich - deshalb lieben ihn die Leser. Und die Leserinnen lieben ihn, weil er sich so herrlich doof beim schönen Geschlecht anstellt. Die "Pappert-Geschichten" sind locker zusammenhängende Episoden aus dem Leben eines...  ja, was ist er eigentlich? Student? Künstler? Lebemann? Von allem wahrscheinlich ein bisschen.

Als 2003 die erste Auflage im schwäbischen Alkyon-Verlag erschien, war sie rasch vergriffen. Am (von Pappert und seinem Autor unverschuldeten) Tod des damaligen Verlegers lag es, dass keine weitere Auflage auf den Markt kam. Nun gibt es die Pappert-Geschichten als E-Book. Für den unschlagbaren Preis von 1,49 Euro.
Die Geschichten wurden übrigens um einige Pointen ergänzt und von D-Mark auf Euro umgestellt.

E-Book bei Amazon bestellen!

Die Badischen Neuesten Nachrichten rezensierten damals die "Pappert-Geschichten". Die Rezension gibt es hier nachzulesen:
"Und wann klappt's mit Frau Antje?"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen